Geschichten für Kinder sind soweit ich zurückdenken kann in meinem Kopf und kamen bei unterschiedlichen Gelegenheiten zum Einsatz.  Schon bei meinem 1. Staatsexamens für das Lehramt an Grundschulen an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt/Main war ein Kinderbuch Bestandteil, das ich allerdings nicht zur Veröffentlichung freigab.   

Die erste Geschichte mit dem kleinen Drachen Rotfuß erfand ich spontan für meinen Enkel - ohne auch nur zu ahnen, dass daraus irgendwann ein Buch entstehen würde.
Lukas wollte immer mehr über den neugierigen kleinen Kerl hören und ich begann, die Geschichten aufzuschreiben. Fröhliche Geschichten, in denen ganz unauffällig Wissen vermittelt wird.
Unbedingt sollte es ein Buch mit Bildern werden.
In Iris Vent fand ich die passende Illustratorin und wir machten uns verlagsunabhängig, als Selfpublisher, auf den langen Weg zur ersten Auflage....
Und weil so viele große und kleine Rotfüßchen-Fans nach einer Fortsetzung gefragt haben, gibt es seit 2023 tatsächlich den zweiten Band!

Warum im Selfpublishing?

Viele Autoren, so auch ich, entscheiden sich gezielt für das verlagsunabhängige Selfpublishing, trotz des damit verbundenen Mehraufwands: Alle Verlagsarbeiten müssen selbst erledigt werden! Man behält dadurch aber die Rechte an den Büchern und kann frei über Gestaltung, Vertrieb und Zeitplan entscheiden.
Der Selfpublisher Verband ist ein Zusammenschluss verlagsunabhängiger Autoren und bietet seinen Mitgliedern ein umfassendes Service- und Weiterbildungsangebot.
Als Mitglied hatte ich bereits 2023 auf der Leipziger Buchmesse die Möglichkeit, meine Bücher am dortigen Stand zu präsentieren und mit Interessenten und Bloggerinnen ins Gespräch zu kommen.
Auch in diesem Jahr war ich wieder auf der Leipziger Buchmesse am Stand des Selfpublisher Verbandes. 
 
Die Bloggerin Alex Richter führte 2023 ein Interview mit mir und veröffentlichte es auf ihrer Website. 

Zum Interview